Leben und Gesundheit

Auslöser für Kopfschmerzen: Es ist nicht nur der Stress 

Sexy young woman having headache © igor - Fotolia.comKopfschmerzen sind ein fester Bestandteil unseres Lebens. Die Glücklichen unter uns bekommen sie nur ab und zu, andere haben regelmäßig darunter zu leiden. Sind Überarbeitung, Bildschirmarbeit oder die monatlichen weiblichen Hormonschwankungen klar als Auslöser von Migräne oder Spannungskopfschmerzen auszumachen, so haben wir eine Chance zu reagieren und entsprechend damit umzugehen. Doch manche Ursachen werden häufig außer Acht gelassen und die nächste Kopfschmerzattacke ist vorprogrammiert. Wer häufig leidet, sollte diese Liste einfach einmal durchgehen – vielleicht ist die Lösung Ihres Problems ganz einfach!

Zuwenig Flüssigkeit

Wenn wir zu wenig trinken, wird unser Blut zu dick, um für genügend Sauerstoffversorgung unserer Zellen zu sorgen. Unser Kopf macht sich bemerkbar. Genau diese Dehydrierung, also Austrocknung unseres Körpers ist es übrigens auch, die für den Kater nach erhöhtem Alkoholkonsum verantwortlich ist. Beobachten Sie doch einmal Ihre Flüssigkeitsaufnahme: Trinken Sie mindestens zwei Liter (am besten Mineralwasser, Tee oder Fruchtsäfte) am Tag? Falls Sie regelmäßig darunter bleiben, sind Kopfschmerzen kein Wunder. Die gute Nachricht: Diese Ursache lässt sich ganz schnell beseitigen durch entsprechende Flüssigkeiten oder neuerdings auch Smoothies (dickflüssiger Saft-Brei).

Zuwenig Sauerstoff

Arbeiten Sie in schlecht belüfteten Räumen? Neben falschem Sitzen und langer Bildschirmarbeit ist das ein häufiger Auslöser für Kopfschmerzen am Arbeitsplatz. Achten Sie unbedingt auf regelmäßiges Lüften und überhitzen Sie den Raum nicht. Auch wenn Kollegen protestieren, sobald das Fenster offen steht – Sie haben ein Recht auf Sauerstoff. Versuchen Sie, fünf Minuten Stoßlüften jede Stunde auszuhandeln, in der Zeit können die Kollegen ja die Zigarettenpause, den Gang zur Kaffeemaschine oder zur Poststelle einschieben.

Lebensmittelunverträglichkeit

Sexy young woman having headache © igor - Fotolia.comAuch wenn es hart ist: Mancher reagiert auf kleine Mengen Rotwein, Schokolade oder schwarzem Tee mit Kopfschmerzen. Auch Glutamat kann der Auslöser sein oder ein bestimmter Käse. Wenn Sie häufig Kopfschmerzen haben, notieren Sie doch, was Sie davor zu sich genommen haben. Vielleicht lässt sich ein Übeltäter herausfinden.

Durch starke Kältereize ziehen sich die Blutgefäße zusammen, auch im Gehirn. Auch dieses plötzliche Verengen kann Kopfschmerzen auslösen. Die Eiscreme-Kopfschmerzen sind verbreiteter, als Sie denken! Viele verspüren beim ersten Löffel Eis ein Ziehen im Kopf. Auch die Angewohnheit, stark gekühlte Getränke zu sich zu nehmen, kann für Kopfschmerzen verantwortlich sein. Verzichten Sie versuchsweise auf die Eiswürfel in der Cola und essen Sie Eis ganz langsam, indem Sie es behutsam auf der Zunge zergehen lassen und nicht am Gaumen zerdrücken. Kälte trifft Sie aber nicht nur von innen, sondern auch von außen: Kalter Wind am Kopf löst auch häufig Kopfschmerzen aus. Schützen Sie sich also, wenn sie empfindlich sind.

Haarschmuck

Sie tragen Ihre Haare immer straff nach hinten gebunden? Bei häufigen Kopfschmerzen sollten Sie einmal eine Weile Ihre Frisur ändern und darauf verzichten, Ihre Kopfhaut und ihr Bindegewebe zu provozieren. Auch drückende Haarspangen, ein enger Hut oder schwerer Ohrschmuck können zu Problemen führen.

Duftstoffe

Wir genießen es, wenn es in unserer Umgebung wunderbar riecht. Doch nicht immer ist unser Körper von den Duftstoffen in Waschmitteln, Weichspüler, Parfums oder Raumerfrischern begeistert. Studien an Migränepatienten haben ergeben, dass Duftstoffe bei rund 40 % der getesteten Personen Kopfschmerzattacken auslösten! Testen Sie bei Problemen nach und nach die verwendeten Produkte und lassen Sie sie gezielt eine Weile weg. Vielleicht arbeiten Sie ja beruflich mit Chemikalien zusammen, dann kann auch darin die Ursache liegen. Falls das Parfum Ihrer Kollegin das Problem ist, versuchen Sie diplomatisch vorzugehen …

Zahnprobleme

Sehr häufig ist nächtliches Zähneknirschen und damit verbundenes Verkrampfen der Muskulatur Auslöser für Kopfschmerzen. Vielleicht haben Sie auch eine Zahnfehlstellung, die zu einem ungünstigen Kauverhalten führt. Bei häufigen Kopfschmerzen sollte daher ein Gang zum Zahnarzt nicht vergessen werden!